Gülleausbringung im Winter

Durch die Kontroverse um die Grüne App – die in Bauernkreisen als „Güllepranger“ bezeichnet wurde – sind auch die Regeln zur Gülleausbringung in den Focus gerückt. Klar ist Gülle stinkt – und niemand riecht siebwirkluch gerne. Sie ist auch ein wertvoller und benötigter Dünger in der Landwirtschaft. Nur kommt es auch auf die Dosis und die auf die Zeiten und Umstände an.

Das Ausbringen von Gülle auf gefrorenem Boden ist ein Verstoß nach der Düngeverordung und zugleich CC-relevant. Darauf weist aus aktuellem Anlass Landwirtschafts- und Unweltminister Backhaus hin.

„Der Boden ist nach dem Dauerfrost der vergangenen Tage zentimetertief durchgefroren und kann die Nährstoffe nicht aufnehmen. Ein Abschwemmen der Gülle ins Oberflächenwasser ist nicht auszuschließen“, so der Minister. „Landwirten, die Wirtschaftsdünger auf den gefrorenen, unbewachsenen Acker bringen, droht nach einer Anzeige ein Bußgeld und die Kürzung ihrer EU-Direktzahlungen“, sagte Minister Backhaus.

Weitere Gegebenheiten, bei der keine Gülle ausgebracht werden darf:

• Der Boden darf nicht wassergesättigt sein. Ist er wassergesättigt, nimmt er kein weiteres Wasser mehr auf. Erkennbar ist dies daran, dass auf freier, ebener Fläche – nicht in den Fahrspuren! – Wasserlachen entstehen. Beim Kneten des Bodens in der Hand tritt Wasser aus den Poren.

• Der Boden darf nicht überschwemmt sein.

• Der Boden darf nicht durchgängig gefroren sein.

• Der Boden darf nicht schneebedeckt sein.

Auf bewachsenen Böden kann das Ausbringen dennoch an solchen Tagen erlaubt sein, für die der Deutsche Wetterdienst eine Auftauschicht prognostiziert, wenn der Boden nach dem Auftauen nicht wassergesättigt und ein Abschwemmen nicht zu befürchten ist, meldet das Branchenmagazin Topagrar.

Umstritten bleibt, ob eine regelkonforme Düngung die Überdüngung, die Belastung der Fließgewässer und des oberflächennahen Grundwassers vermeiden kann. Daher bleibt ein Dialog zwischen Landwirtschaft und Umweltschützern und Wasserversorgungsverbänden wichtig. Nur so können sich tragfähige Kompromisse entwickeln, die die Interessen aller berücksichtigen.

https://www.topagrar.com/news/Acker-Agrarwetter-Ackernews-Bussgeld-Keine-Guelle-auf-gefrorenem-Boden-9041187.html

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren